Allgemeine Tipps beim Tapezieren

Tapezieren war in vergangenen Zeiten eine nicht immer schwindelfreie Angelegenheit. Die Oma stand akrobatisch auf einer wackeligen Leiter, die klebrige Tapete in Händen, und versuchte sie an die Wand  zu bringen. Diese Prozedur war oftmals mit Schweiß und Tränen verbunden. Das Endresultat entsprach nicht immer den Vorstellungen des Künstlers. Das Anbringen einer Fototapete ist dagegen ein Kinderspiel. Natürlich muß man Vorbereitungen treffen, das richtige Zubehör zur Hand haben und konzentriert arbeiten. Mit der richtigen Anleitung werden Sie jedoch kaum noch Probleme beim Tapezieren haben. Im Folgenden gibt es ein paar Tipps zum erfolgreichen Anbringen einer Fototapete.

Das richtige Zubehör zum Tapezieren einer Fototapete

Da sich eine Fototapete noch nicht selbst an die Wand klebt, müssen Sie ein paar wichtige Werkzeuge zur Hand haben. Dazu gehört natürlich zuerst einmal Tapetenkleister. Kaufen Sie nicht gleich den billigsten Kleister. Informieren Sie sich vorher im Baumarkt Ihres Vertrauens. Lieber etwas mehr Geld ausgeben für ein qualitativ hochwertiges Produkt, als später unzufrieden mit dem Tapezierergebnis zu sein. Dann brauchen Sie einen Eimer und einen Umrührstab, damit Sie den Tapetenkleister fachgerecht anrühren können. Zum gleichmäßigen Andrücken der Tapete benötigen Sie entweder einen Tapetenroller oder eine große Kleiderbürste sowie einen Kantenroller für die Tapetenkanten. Schließlich halten Sie noch Teppichmesser und Schere bereit.

Vorbearbeitung des Untergrundes für die Foto Tapete

Bevor man mit dem Tapezieren beginnt, sollte der Untergrund noch einmal genau überprüft werden. Ist er glatt, sauber und trocken? Dann können Sie loslegen. Wenn nicht, müssen Sie noch gewisse Vorbereitungen treffen, damit Sie später nicht vor Probleme gestellt werden. Auf alle Fälle müssen Reste von alten Tapeten möglichst vollständig entfernt werden. Eventuelle Unebenheiten im Putz können danach mit Spachtelmasse ausgeglichen werden. Bei bestimmten Untergründen ist eine zusätzliche Vorbehandlung mit Tapetengrund, der in jedem Baumarkt erhältlich sein sollte, erforderlich.

Tapezieranleitung zum Anbringen von Fototapeten

Wenn Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, kann es endlich loslegen. Sind Sie ein Anfhänger, scheuen Sie sich nicht einen Helfer an Ihre Seite zu nehmen. Und nun an die Arbeit. Zuerst rühren Sie den Tapetenkleister nach Anleitung an und lassen ihn ziehen, damit er die richtige Konsistenz bekommt. Legen Sie die Bahnen der Fototapete in die richtige Reihenfolge. So kommen Sie schneller voran. Der Tapetenkleister wird nicht auf die Fototapete gekleistert, sondern direkt an die Wand. Das hat den Vorteil, dass Sie die Foto Tapeten später noch verschieben können. Achten Sie darauf, dass die erste Bahn exakt senkrecht ist. Das erreichen Sie mit einem Lot und einer Schnur. Mit Tapeten-und Kantenrollern drücken Sie die Fototapete und ihre Ränder an. Arbeiten Sie konzentriert und in aller Ruhe.

Weitere Informationen und eine detaillierte Tapezieranleitung zum Anbringen von Fototapeten finden Sie hier.

Weitere Ideen zur Wandgestaltung: